» www.cindy-poledance.de
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Cindy's Pole Dance

 

I. Unterricht / Freies Training

Für alle Unterrichtsstunden ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Termine können schriftlich oder telefonisch vereinbart werden und müssen online bestätigt werden. Ohne vorherige Terminbestätigung besteht keine verbindliche Zusage meinerseits. Dies gilt nur für den ersten Termin.


Die Anmeldung zum Unterricht ist verbindlich und verpflichtet auch bei Nichterscheinen zur Zahlung der Unterrichtsgebühr. Bereits geleistete Zahlungen werden nicht zurück erstattet (gilt auch für Workshops und Gutscheine)

Facebook ist KEINE Kommunikationsplattform für Absagen und kurzfristige Termin- oder Änderungswünsche. Diese werden nur berücksichtigt, wenn sie per email, sms oder telefonisch geäußert werden.

Bei Ausfall oder Erkrankung meinerseits kann die Unterrichtsstunde binnen 2 Wochen nachgeholt werden.

Ein Anspruch auf feste Trainingszeiten besteht nur bei regelmäßiger Teilnahme am Unterricht. Es liegt in meinem Ermessen, bei mehrfachen Absagen, bestehende Trainingszeiten zu verschieben oder den/ die Schüler/ in vom Unterricht auszuschließen.

Schüler/ innen, welche bereits mindestens 3 Mal am Unterricht teilgenommen haben, biete ich ZUSÄTZLICH zum eigentlichen Unterricht die Möglichkeit, ein freies Training zu absolvieren. Ich stelle die Musik und Unterrichtsinhalte zur Verfügung und bin auch als Ansprechpartnerin in unmittelbarer Nähe.
Das freie Training dient dazu, in Eigenübung das bisher Gelernte zu festigen und ersetzt NICHT den Unterricht. In Ausnahmefällen können Schüler/ innen nach Absprache, ihren Unterricht durch freies Training ersetzen. Diese Ausnahme beschränkt sich auf maximal 2x im Monat und die Entscheidung darüber liegt in meinem Ermessen.
Ein grundsätzlicher Anspruch auf freies Training besteht nicht.

FLATRATE FREIES TRAINING

Ihr habt die Möglichkeit, eine Flatrate für das freie Training zu kaufen. Zu einem monatlichen Festpreis könnt ihr so oft zum freien Training kommen, wie ihr möchtet. Die Termine müssen natürlich vorher mit mir abgestimmt werden.
Wie oft ihr zum freien Training kommt, liegt bei euch. Es gibt keine Rückerstattung bei Nichtnutzung der Flatrate.
Mindestens 2 Termine wöchentlich kann ich garantieren. Solltet ihr aufgrund von Terminschwierigkeiten meinerseits die gewünschte Anzahl an freien Trainings nicht erreichen, wird die Flatrate verlängert.

II. Zahlungsbedingungen

Die Unterrichtsgebühren sind von verschiedenen Faktoren abhängig und bei mir persönlich zu erfragen.

Es ist vor der 1. Stunde eine Kaution in Höhe von 50,- € zu hinterlegen. Diese dient NICHT dazu, eventuell ausstehende Versäumnisgebühren oder ähnliches zu bezahlen, sondern ausschließlich der Absicherung meinerseits bei Nichterscheinen ohne Absage, in welchem Fall die Kaution einbehalten wird. Sofern das Training mit meinem Wissen und Einverständnis auf Dauer beendet wird und es keine ausstehenden Zahlungen gibt, wird die Kaution komplett zurückgezahlt. Nach 2 Jahren ohne Rückmeldung der Schüler besteht kein Anspruch mehr auf Rückzahlung der Kaution. Es besteht auch die Möglichkeit der monatlichen Vorauszahlung, in diesem Fall entfällt die Kautionszahlung. Die Absicht, nicht mehr am Training teilzunehmen, muss mir wenigstens 14 Tage vor Monatsende mitgeteilt werden, anderenfalls verlängert sich die Teilnahmepflicht für das Training um einen Monat und endet dann automatisch. Für den laufenden Monat ist die Teilnahme an den geplanten Stunden Pflicht, anderenfalls wird für jede geplante Stunde eine Ausfallgebühr von 15,- € pro Stunde fällig.
Auch in diesem Fall gilt wie immer, sofern nichts anderes besprochen wurde.

Bei Privatstunden ist eine Anzahlung von 10€/Std. fällig. Die Zahlung hat binnen 1 Woche nach Terminabsprache auf mein Konto zu erfolgen.
Bei mündlicher Terminabsprache ist die Zahlung sofort fällig, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

Für vom Schüler versäumte Unterrichtsstunden bin ich nicht nachleistungspflichtig (§615 BGB); die Vorauszahlung kann in solchen Fällen nicht erstattet werden.
Versäumte  Unterrichtsstunden können jedoch nach Absprache mit mir binnen zwei Wochen nach dem eigentlichen Termin nachgeholt werden. Für die versäumte  Stunde berechne ich in diesem Fall 5€, bei rechtzeitiger Absage (wenigstens 24 Stunden vorher) entfällt die Versäumnisgebühr.
Wenn Termine nicht oder weniger als 12 Stunden vorher abgesagt werden, wird die komplette Stundengebühr fällig, auch wenn der Unterricht eventuell nachgeholt wird.


Bei Totalausfall  wird ab der 3. versäumten Stunde (innerhalb von 40 Tagen oder aufeinanderfolgend) eine komplette Stundengebühr fällig, sofern keine anderen Abmachungen getroffen wurden. Neue Termine werden erst dann wieder vergeben, nachdem die Ausfallgebühr beglichen wurde.

Es dürfen zwischen einzelnen Unterrichtsstunden nicht mehr als 2 Monate liegen, andernfalls behalte ich mir den Ausschluss vom weiteren Training vor und bereits geleistete Vorauszahlungen werden nicht erstattet. Sollten wichtige Gründe für einen längeren Ausfall vorliegen, müssen mir diese spätestens zum Ende der 2 Monate mitgeteilt werden.

In der Regel frage ich bei meinen Schülern zwischenzeitlich mehrfach nach. Dies ist allerdings keine Pflicht meinerseits und wird von mir mit einer Aufwandsentschädigung zwischen 5,- € und 10,- € berechnet, je nachdem wie oft ich nachfragen bzw. wie lange ich auf Rückmeldung warten musste.

Gutscheine
Ausgestellte Gutscheine sind in der Regel 3 Monate gültig. In Ausnahmefällen, z. B. bei längerer Krankheit, kann die Gültigkeit verlängert werden. Die Verlängerung muss schriftlich, mindestens 14 Tage vor Ablaufdatum unter Angabe des Grundes bei mir beantragt werden.
Der Gutscheinwert wird nicht in bar ausgezahlt.
Geleistete Zahlungen werden nicht zurück erstattet.

Treuebonus
Bei mir wird Treue belohnt - für jedes Jahr, welches ihr bei mir trainiert, gibt es eine Stunde Unterricht von mir geschenkt. Und auch die Geburtstagskinder kommen nicht zu kurz. Mehr dazu erfahrt ihr in meiner persönlichen Schnupperstunde.
Ihr behaltet auch immer den Preis, mit dem ihr eingestiegen seid, unabhängig von eventuellen Preiserhöhungen, vorausgesetzt, das Training wird nicht länger als 2 Monate unterbrochen (sofern nichts anderes besprochen wurde).

III. Haftung

Jede/r Teilnehmer/in trägt die volle Verantwortung für sein/ihr eigenes Handeln, sowohl während des Unterrichts, als auch außerhalb.
Ich übernehme keine Haftung bei Diebstahl oder Verletzungen. Die Teilnahme am Tanzunterricht erfolgt auf eigene Gefahr.

Etwaige Krankheiten, Verletzungen oder sonstige körperliche Einschränkungen müssen mir vor Unterrichtsbeginn mitgeteilt werden.

Eine Schwangerschaft ist mir unverzüglich nach Bekanntwerden mitzuteilen. Nach Aufklärung über die möglichen Risiken/ Konsequenzen liegt es im Ermessen der Schülerin, ob der Unterricht fortgesetzt wird.
Ich übernehme keine Verantwortung für eventuelle Schäden.
Bei Fortsetzen des Unterrichtes verzichte ich im Fall einer Schwangerschaft auf die geltenden Kündigungsfristen. Die Schülerin kann das Training jederzeit beenden.

Jede/r Teilnehmer/in haftet selbst für die von ihm/ihr verursachten Schäden am Eigentum des Studios, anderer Teilnehmer und/oder Besucher.

Eine Kinderbetreuung findet nicht statt. Sofern sich Kinder im Studio aufhalten, haben die Teilnehmer/innen, die das Kind begleiten, für eine entsprechende Beaufsichtigung zu sorgen.
Die Erziehungsberechtigten sowie die Teilnehmer, die das Kind begleiten, haften für durch die Kinder verursachte Schäden. Ich übernehme keine Haftung für Verletzungen der Kinder in diesen Zeiten.

IV. Urheberrecht

Film- und Fotoaufnahmen während der Unterrichtsstunden sind grundsätzlich untersagt, es sei denn, ich erteile hierzu ausdrücklich meine Erlaubnis. Die Erlaubnis deckt in jedem Fall nur die private Nutzung. Sie umfasst nicht die Erlaubnis der Vervielfältigung, insbesondere zu Vertriebszwecken oder der Vorführung in der Öffentlichkeit.

V. Gerichtsstand

Gerichtsstand für Kaufleute ist Berlin.

VI. Datenschutzerklärung

Sie können unsere Seite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Personenbezogene Daten werden nur erhoben, wenn Sie uns diese im Rahmen Ihres Besuchs unseres Internetauftritts freiwillig mitteilen. Auf unserer Website sind zudem Programme (Plug-ins) des sozialen Netzwerks Facebook enthalten. Diese werden ausschließlich von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA (Facebook) betrieben. Die Plug-Ins sind im Rahmen unseres Internetauftritts durch das Facebook Logo oder den Zusatz „Gefällt mir” kenntlich gemacht. Beim Besuch einer Website unseres Internetauftritts, die ein derartiges Plug-in beinhaltet, stellt ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook her, wodurch wiederum der Inhalt des Plug-ins an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die dargestellte Website eingebunden wird. Hierdurch wird die Information, dass Sie unsere Website besucht haben, an Facebook weitergeleitet. Sofern Sie während des Besuchs unserer Website über Ihr persönliches Benutzerkonto bei Facebook eingeloggt sind, kann Facebook den Websitebesuch diesem Konto zuordnen. Durch Interaktion mit Plug-ins, z.B. durch anklicken des „Gefällt mir“-Buttons oder hinterlassen eines Kommentars werden diese entsprechenden Informationen direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Wenn Sie eine solche Datenübermittlung unterbinden möchten, müssen Sie sich vor dem Besuch unseres Internetauftritts unter Ihrem Facebook-Account ausloggen. Zweck und Umfang der Datenerhebung durch Facebook sowie die dortige weitere Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten wie auch Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatssphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook (http://de-de.facebook.com/privacy/explanation.php). Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten sowie bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten wenden Sie sich bitte an:
(Name, Anschrift des Ansprechpartners für Datenschutz, ggf. Datenschutzbeauftragter) Diese Datenschutzerklärung wurde von der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE erstellt und ist auf http://www.wbs-law.de zu finden.

VII. Sonstiges

Über Änderungen in den AGB werden Schüler/innen von Cindy´s Pole Dance umgehend informiert. Sofern diese nicht innerhalb von 2 Wochen schriftlich widersprechen, gelten diese Änderungen als gelesen und akzeptiert.

 

Zusatz Workshops

1. Anmeldung
Die Anmeldung zum Workshop muss schriftlich erfolgen über das dafür vorgesehene Terminbestätigungsformular. Eine Online-Anmeldung ist auch ohne Unterschrift rechtsgültig. Die Anmeldung muss bis spätestens 2 Wochen vor Beginn des Workshops erfolgen.

2. Kosten
Die Kosten für den jeweiligen Workshop werden rechtzeitig auf meiner Homepage bekannt gegeben und sind jeweils im Voraus zu zahlen.

3. Zahlungsbedingungen
Die Workshopgebühr muss bis spätestens 1 Woche vor Beginn des Workshops bezahlt sein. Bei nicht rechtzeitigem Zahlungseingang ist der Platz nicht verbindlich gebucht und kann weiter vergeben werden.

4. Rücktritt
Ein Rücktritt ist möglich bis 7 Tage vor dem Workshop. In diesem Fall fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10 € an. Bei Rücktritt ab 7 Tagen vor dem Workshop ist das gesamte Honorar zu zahlen.

5. Sonstiges

Die Teilnahmeerlaubnis zum Unterricht ist nicht an Dritte übertragbar. Änderungen im Zeitplan sind jederzeit möglich. Die Durchführung des Workshops kann im Einzelfall von der Teilnehmerzahl abhängen. Bei zu wenigen Anmeldungen behalte ich mir vor, den Workshop abzusetzen bzw. zu verschieben.

6. Teilnahme

Am Training können nur gesunde Personen teilnehmen. Durch die Anmeldung versichert der Teilnehmer gesundheitlich in der Lage zur Teilnahme an dem gebuchten Workshop zu sein. Handicaps sind dem Trainer vor dem Workshop mitzuteilen. Der Trainer behält sich das Recht vor, den Teilnehmer von dem Workshop auszuschließen. Bei Verspätung zur Teilnahme an dem Workshop, geht dies zu Lasten des Teilnehmers. Anweisungen des Trainers müssen befolgt werden. Bei Überbuchung behält sich der Veranstalter das Recht vor die Anmeldung zurückzuziehen. Bei Teilname von Minderjährigen (unter 18 Jahre) ist eine Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten mitzubringen.

7. Haftung

Der Veranstalter haftet nicht für verursachte Schäden am Teilnehmer jeglicher Art (Sach-, Vermögens- und gesundheitlichen Schäden), die durch die Teilnahme an einem Workshop entstehen. Der Veranstalter schließt eine Haftung grundsätzlich aus. Der Teilnehmer nimmt auf eigene Gefahr an den Workshops teil, inkl. der Benutzung des Unterrichtsraumes.

8. Copyright und Urheberschutz

Alle in denWorkshops gelernten Trainingsinhalte (Poletricks, deren Namen, Bezeichnungen, sämtliche Inhalte) sowie zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterialien (Bilder, etc.) sind ausschließlich der persönlichen Nutzung der Teilnehmer gestattet. Alle Rechte an Namen, Bezeichnungen, Trainingsinhalten, Figuren und Trainingskonzept sind Eigentum der Trainer. Ohne Rücksprache und schriftliche Genehmigung darf keines der Rechte an den Inhalten vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden. Dies gilt insbesondere auch für die Zeit nach dem besuchten Workshop und für gewerbliche Zwecke z.B. in Form eines Trainers in einer anderen Trainingsschule (z.B. Pole Schule, Fitnessstudio etc.).

9. Sonstiges

Dem Teilnehmer wird nicht der Erfolg an der Teilnahme des Workshops garantiert. Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.

Auch hier gilt in allen Fällen - mit mir kann man reden. Man muss es nur tun. Tut man es nicht, greifen ohne Diskussion die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

 

 









 
 

Counter